> zer-Splittert <
  Startseite
  Über...
  Archiv
  In eigener Sache ...
  Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/zer-splittert

Gratis bloggen bei
myblog.de





Religion ...

... allen voran die monotheistischen Religionen, sind Quell allen Übels auf Erden. Nicht etwa, weil die jeweilige Lehre, die hinter einer Religion steht, bösartig oder verwerlich wäre. Nein, weil Menschen Religion, oder genauer gesagt die Fähigkeit der Spezies Mensch, glauben zu können, als Instrument ihrer ur-eigenen Macht und Interessen mißbrauchen.
Die traurige Wahrheit war und ist, dass sich ausgerechnet Religionen wunderbar dazu eignen, um als Macht-Instrument institutionalisiert zu werden. Am besten funktioniert das mit den monotheistischen Religionen. Diese sind im übrigen NIE ihrem Anspruch, für Frieden und Wohlergehen aller Menschen auf Erden einzustehen, je gerecht geworden ...
Und, damit Religion als Instrument der Macht auch wirklich gut funktioniert, muss man am besten schon ganz früh, also bei den Kleinsten der Kleinen, den Kindern anfangen und ansetzen ... Religionen bedienen sich den Elementen, die Angst verbreiten. Weil Menschen, die Angst haben, am leichtesten zu manipulieren sind. Angst vor einem strafenden, richtenden und alles wahrnehmenden "Gottes" ... quasi ein "big brohter is watching you"-Gott ... Funktioniert bereits seit zweit-tausend Jahren.
Den kleinen Kindern lehrt man bereits, die Strafe Gottes zu fürchten ... Religion als perfektes Medium, Menschen von Kindesbeinen an zu Opfern zu machen! Denn, wer sich nicht der jeweiligen Lehre fügt oder unterordnet, der wird bestraft, dem wird (mit Gottes Segen) Gewalt widerfahren. Es sollte niemanden wundern, dass ausgerechnet der derzeitige Papst erklärt hatte, es sei noch kein Kind an einem Klaps gestorben ... Natürlich, an einem Klaps, an einer Ohrfeige stirbt kein Kind. Darum geht es auch nicht. Doch, ausgerechnet ein Papst, ein angeblicher "Stellvertreter Gottes" sollte nicht Gewalt gegenüber wehrlosen Kindern das Wort reden, sondern von Güte gegenüber Kindern. Aber, was sollte man anderes von den Katholen und der katholischen Kirche erwarten können? Spätestens seit den weltweit zahlreichen Mißbrauchskandalen sollte doch jedem klar geworden sein, dass der katholische Kinderschänder-Club mit Sitz in Rom für Kinder eine ganz große Gefahr darstellt.
Das gilt allerdings auch für jene muslimischen Gruppen, die Kinder zwangsverheiraten. Das gilt im Grunde für alle Religionen, ... egal wo auf dieser Erde.
Laßt endlich eure widerwärtigen Finger weg von den Kindern!
11.7.16 21:53


Vergessen & vergeben ...

.... zum Zweiten.
Ich hatte ja bereits gestern dazu so meine Gedanken geäußert. Habe aber noch etwas vergessen. Hmm, ... so ist das halt mit dem Vergessen.
Egal.

Es gibt ja immer wieder ziemlich viele Leute, die einem erklären, es sei wichtig, dass man in der Lage sei, in seinem Leben anderen verzeihen zu können. Jaja, habe ich gestern schon geschrieben gehabt. Das das eine wichtige soziale Komponente sei, denn anderenfalls würde es auf Dauer nur noch Mord & Totschlag unter den Menschen geben. Stop, und genau da mache ich nicht mehr mit! Oh nein, das sehe ich nicht mehr ein! Ich lasse mir doch nicht von irgendwelchen Moralisten vorschreiben oder einreden, ich müsse irgendwem egal was verzeihen oder verzeihen können. Denn, so lange man Tätern immer wieder Alles und Jedes verzeiht, ... bilden diese sich doch nur ein, den Opfern kein Unrecht angetan zu haben.

Wenn ich etwas aus meinem Leben gelernt habe, dann vor allem eines: es gibt "Dinge" auf dieser Welt, es gibt "Dinge" im Leben eines Menschen, die man nicht verzeihen darf! Nie und nimmer verzeihen darf!
Egal, was andere dazu sagen oder darüber denken mögen.
Nein, ich bin nicht mehr bereit, zu verzeihen! Weil man Kinderschändern NIE und NIMMER verzeihen darf! Um es ganz klar zu stellen: wer von mißhandelten Kindern fordert, diese mögen verzeihen können oder es ihnen versucht, einzureden, der betreibt aktiven Täterschutz. Und, das geht ja mal garnicht.

Ich alleine entscheide darüber, ob ich verzeihe und, falls ich es tun sollte, dann auch darüber, wem.
4.7.16 21:11


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung